19
Nov
2014
0

Porcini Fettucini a lá Jamie’s Italian

Wie ihr zuletzt auf Instagram mitbekommen habt, waren meine beste Freundin und ich für einen Tag in London unterwegs. Ein etwas anstrengendes Unterfangen, dafür sehr dekadent. Wir haben nichts anderes getan als zu shoppen und zu schlemmen. Dafür waren wir im allerliebsten Shopping Center überhaupt weil es da alles an einem Ort gibt (nur der Nachtisch von Ben&Jerrys hat gefehlt) und die Architektur an manchen Ecken etwas an Flughäfen erinnert.

FullSizeRender2

Nach den ersten 3 Stunden Shoppingtour (und damit einer Wachzeit von 9 1/2 Stunden) gingen wir unser geplantes Mittagessen bei Jamie Oliver einnehmen <3 Auf mehrfache Empfehlung hin nahm ich einen Burger und meine Begleitung die von mir nachgekochten Porcini Fettucini. Der Burger war toll, machen wir uns nichts vor und die Pommes dazu waren zum niederknien (GANZE Knobischeiben und Romasrin drin – Leider Geil!) aber es gibt immer noch einen Ort an dem man noch besser Burger essen kann DEM Clubhouse in Gozo (Die haben da einen Burger, der „Bud Spencer“ heisst… Ich mein, hallo? Glücklicherweise bin ich dort so 1-2mal im Jahr)!

Aber kommen wir zurück zum eigentlichen Thema, diesem wunderbar sämigen Pastarezept, das natürlich nicht 1:1 zu vergleichen ist aber zumindest in die Richtung geht.

Porcini Fettucini a lá Jamie’s Italian
Serves 2
Write a review
Print
Ingredients
  1. 250g Frischteig Nudeln (am liebsten Tante Fanny Pastateig)
  2. 150g Frischkäse light
  3. 400g Champignons
  4. 1 mittelgroße Zwiebel
  5. convierten Knoblauch so viel man will
  6. 60g Parmesan
  7. 40ml Weißwein
  8. Italienische Kräuter (TK)
  9. Glatte Petersilie
  10. Butter
  11. Paniermehl
Instructions
  1. Nudelwasser aufsetzen und viel Salz dazugeben.
  2. Champignons, Zwiebeln, Knoblauch und Kräuter in der Küchenmaschine klein häxeln (Sehr klein, aber nicht so, dass es eine Paste wird), anschließend ganz kurz in der Pfanne braten. Mit Weißwein ablöschen.
  3. Frischkäse und 30g Parmesan dazugeben und auf niedriger Flamme simmen lassen.
  4. Nun nach Wunschmenge die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und Paniermehl mit etwas Kräutern und oder Gewürzsalz dazugeben. Umso mehr ihr davon macht umso geiler wird es wohl zugegebenermaßen, mit der schlanken Linie
  5. kommt da aber nicht viel bei rum.
  6. Paniermehl und Butter knusprig braten bei hoher Hitze, aber nicht verbrennen lassen.
  7. Wenn das Wasser kocht die frischen Nudeln (ehrlich! Das macht es wirklich aus!) ins Wasser geben und nach Packungsanweisung garen.
  8. Anschließend in die Porcini geben, durchrühren und anrichten. Mit dem restlichen Parmesan und den Brotkrummen bestreuen und genießen.
Adapted from Jamie Olivers Italian
Adapted from Jamie Olivers Italian
Alltagsheldin http://alltagsheldin.info/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: