17
Feb
2014
0

Conchiglie an Hähnchenfilet a la Siziliana

Hi ihr Lieben,

heute wird es Zeit, euch mein persönliches Soulfood Rezept vorzustellen. Es ist ein Gericht, welches ich vor Jahren in einem Restaurant gegessen habe und seitdem versucht habe nachzukochen – bis ich auf die Einzelheiten kam und es wurde wie gewünscht.

Conchiglie an Hähnchenfilet a la Siziliana
Serves 2
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
30 min
Prep Time
15 min
Cook Time
30 min
Ingredients
  1. 100g kurze Nudeln
  2. 200g Hähnchenbrustfilet
  3. 40g Pinienkerne
  4. 6 getrocknete Tomaten
  5. 2+1 Frühlingszwiebeln (ein bisschen Deko muss ein)
  6. 40g Parmesan
  7. viel Easy-Gourmet Gewürz “Geflügel” (unverzichtbar!)
  8. 1/2Glas BarillaPesto Ricotta e Noci
  9. 1/2Becher Creme Fraiche
  10. 3EL Milch
Instructions
  1. Pinienkerne leicht anrösten und beiseite legen.
  2. Frühlingszwiebeln in dünne angeschrägte Ringe, Hähnchen und getrocknete Tomaten in Streifen schneiden.
  3. Nudelwasser aufsetzen und richtig salzen (Meerwasser und so!)
  4. Nun die Hähnchenstreifen scharf in der Pfanne anbraten, dabei mit einer Menge von dem Gewürd eindecken.
  5. Sind die Hähnchenstriefen fast durchgebraten und gut gewürzt die Tomaten hinzugeben,
  6. durchrühren und die Hitze reduzieren.
  7. Nudeln in kochendes Salzwasser geben und nach Packungsanweisung al dente kochen.
  8. Währenddessen in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe Pesto, Creme Fraiche und etwas Milch miteinander
  9. vermengen bis sich eine cremige, aber nicht angedickte Sauce entwickelt hat.
  10. Nun die Frühlingszwiebeln (denkt an die Deko!) in die Pfanne geben.
  11. Die Nudeln abgiessen, mit der Soße im Topf vermengen und auf dem Teller anrichten und das Hühnchen dazugeben.
  12. Mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen und genießen.
Alltagsheldin http://alltagsheldin.info/

6 Responses

  1. Justine Wylezol

    Ich habe das Gericht a la Siziliana nachgekocht und es ist wirklich sehr einfach nachzukochen – auch für unbegabte Köche 😉
    Es schmeckt wirklich sehr lecker und ist spätestens in 30 Minuten fertig.
    Ein Gericht, dass immer gut ankommt und mit dem man zu jeder Zeit glänzen kann!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: