4
Nov
2014
0

Steirische Kürbiscremesuppe mit Maronen im Speckmantel

Gerade bereite ich ein anderes Rezept vor und habe diese Suppe in meinen Entwürfen gefunden, die ich scheinbar die gebloggt habe und für die ich vorhin noch schnell einen Butternusskürbis besorgt hab 😀 Daher will ich euch das jetzt nicht vorenthalten, denn mit dem Topping aus Kürbiskernen, Kürbiskernöl und etwas Sahne ist diese Suppe gerade im Herbst wundervoll aromatisch!
Das Bild ist das Einzige, was ich auf die schnelle gefunden habe. Dort drauf zu sehen ist noch ein speckumantelter Maronenspieß – yummi!
Pro Portion: 266 kcal – 21g Fett – 14g Kohlenhydrate – 6g Eiweiß

Beste Kürbiscremesuppe (ohne Kartoffeln)
Serves 4
Write a review
Print
Ingredients
  1. 800g Kürbisfleisch
  2. 1 Zwiebel
  3. 2 Zehen Knoblauch
  4. 750ml Hühner- oder Gemüsebrühe
  5. 200ml Sahne
  6. Butter
  7. Kürbiskernöl
  8. Kürbiskerne
  9. Salz & Pfeffer
  10. 3 Maronen, vakuumverpackt
  11. 1 Scheibe Schwarzwälder Schinken
Instructions
  1. Kürbisfleisch würfeln, Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in etwas Butter andünsten. Das Kürbisfleisch dazugeben, kurz andünsten und mit Brühe aufgiessen. Zugedeckt eine Stunde köcheln lassen. 150ml Sahne hinzugeben, nochmals aufkochen lassen und anschliessend pürieren. Die Suppe warmhalten und währenddessen die 3 Maronen vorsichtig aufspiessen, mit einer Scheibe Schinken umwickeln und braten. Die restliche Sahne steif schlagen, Kürbiskerne hacken und die Suppe anrichten. Den Maronenspieß dazugeben.
Adapted from Chefkoch.de
Adapted from Chefkoch.de
Alltagsheldin http://alltagsheldin.info/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: